19.2.2019: Technology Event „Potentiale in der Global Supply Chain“ bei Schaeffler Technologies

Technology Event „Potentiale in der Global Supply Chain“ bei Schaeffler Technologies

Gastgeber: Dr. Guido Herale, Vice President Logistics Europe, Schaeffler Technologies AG & Co. KG

Ort: Herzogenaurach

Datum und Uhrzeit: 19. Februar 2019 von 12 Uhr bis 18 Uhr

Zusammenfassung

„Neben den offensichtlichen ökologischen Gründen gibt es auch eine Reihe ökonomischer Gründe, um über die Effizienz des Gütertransports in Deutschland intensiv nachzudenken.  Viele LKWs sind nicht voll beladen. Sie fahren z.T. ähnliche Routen wie bspw. zwischen den großen Produktionsstandorten der Automobilhersteller. Die Fülle verursacht Staus, wodurch Produktionsengpässe entstehen. 

In diesem Workshop werden die Logistikleiter verschiedener transportintensiver Branchen und Technologiespezialisten zusammengeführt, um über die Ineffizienzen zu identifizieren und Vorschläge zur Hebung von Potentialen zu diskutieren. Dies können neue Plattformen zur optimalen Abstimmung der Transporte genauso wie Vermeidungsstrategien oder 3-Druck-Lösungen sein.“

Registrierung.

AGENDA

12:00 – 14:00 Uhr Begrüßung & einleitende Impulsvorträge

Begrüßung durch den VeranstalterDr. Gerd Große, GFFT
Begrüßung durch den GastgeberBernhard zur StrassenVice President Network Design & TransportationSchaeffler Technologies AG & Co. KG
„Potentiale in der Global Supply Chain“Dr. Guido Herale, Vice President Logistics Europe, Schaeffler Technologies AG & Co. KG
„Industrial Analytics: Aktuelle Ansätze und Herausforderungen in der Praxis“Tobias Liebelt, Vice President Global OperationsBENTELER Division Distribution
„Die digitale Transformation aus Sicht von Kühne + Nagel“Richard Huhn, SVP Sales and Marketing Europe, undPhilip Biewer, VP Strategic Customer Development Europe,Kühne + Nagel (AG & Co.) KG

14:20 – 16:00 Uhr: Kaffeepause

Gemeinsame Diskussion vonPotentialen und Messkriterien für eine Global Supply Chain Moderation: Vertretung des Lehrstuhls von Prof. Dr. Wolfgang Stölzle, Institut für Supply Chain Management, Universität St. Gallen
Praxisbeispiel: Connected Supply Chain – Reduzierung der Komplexität zur optimalen Orchestrierung der Logistikkette„Adrian Nowak, BearingPoint

16:20 – 18:00 Uhr: Kaffeepause

„Working with a digital freight forwarder – an end-to-end digital solution for road freight logistics in Europe“Philipp Ortwein, Managing Director, InstaFreight GmbH
„The digital supply chain’s missing link“Sven Dahlmeier, Principal SCM Automotive, Capgemini Invent
Zusammenfassung & nächste SchritteDr. Gerd Große, Dr. Guido Herale & Lehrstuhl St. Gallen

Get-Together gesponsert von Schaeffler Technologies

Sie sind an einer Teilnahme an diesem Technology Event interessiert? Dann registrieren Sie sich bitte hier.

Schreibe einen Kommentar